Exif_JPEG_PICTURE

Nach einer Ausbildung zur Fotografin in München (1975-1977) nahm ich Keramikunterricht an Schulen in Norwegen und Frankreich (1977-1980). Das Material Ton begleitet mich nun seit mehr als dreißig Jahren in meinen verschiedenen Arbeitsbereichen – der Gebrauchskeramik, meiner künstlerischen Arbeit und bei meiner Lehrtätigkeit.

Warum ausgerechnet Ton? Trotz meines Interesses für verschiedene Formen bildender Kunst und für verschiedene Materialien hat mich die Konsistenz und Formbarkeit, die Kombination aus Sinnlichkeit und Zweckmäßigkeit von Ton am meisten fasziniert und inspiriert.

Seit 1981 habe ich eine eigene Keramikwerkstatt, in der ich Keramik herstelle und verkaufe, und seit 1988 gebe ich Kurse und Seminare für Kinder und Erwachsene. Darüber hinaus habe ich mich an der Akademie in Schwäbisch Gmünd zur Gestalterin im Handwerk fortgebildet (1990-1993) und an der Freien Kunsthochschule in Nürtingen Kunst studiert (1998-2002).

Die Weiterbildungen sowohl im Handwerk als auch in der Kunst verschafften mir eine solide Basis und eröffneten eine Vielzahl von neuen Möglichkeiten, im Bereich der Gebrauchskeramik und der Kunst meine Vorstellungen umzusetzen und auf diese Art Neues zu schaffen.

Heute arbeite ich als Dozentin, u.a. am Zeicheninstitut der Universität Tübingen, bin im Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Ulm und Mitglied im Verband Bildender Künstler Württemberg (VBKW). Mit meinen Kunstobjekten beteilige ich mich an Ausstellungen im In- und Ausland. Meine Gebrauchskeramik verkaufe ich unter anderem auf Märkten in Tübingen und in meiner Werkstatt, wo ich außerdem Kunstkurse für Kinder gebe.